Erfolg 2009
 
Dürener Zeitung vom 17.02.2009
Silber und Bronze von 
der WM im Gepäck
Ruhwiedels Gelbseiten- und Mönchsittich mit vorne 
Krauthausen / Piacenza 
Vier Großsittiche schickte Rolf Ruhwiedel zur Weltmeisterschaft 
in das italienische Piacenza. Mit einer silbern und einer bronze-
nen Medaille kehren die Vögel zurück an die Rur.Insgesamt wur-
den bei dieser WM der Sing- und Ziervögel 27694 Tiere ausgestellt.
888 davon kamen von 109 deutschen Züchtern , die insgesamt 29
Gold-, 25Silber- und 22 Bronzemedaillen errangen.
In der Klasse von Rolf Ruhwiedel wurden neben den ausländischen 
Konkurrenten allein 434 Vögel von 35 deutschen Züchtern
ausgestellt. Ruhwiedels Silberner Gelbseitensittich ist kein 
unbeschriebenes Blatt: 2008 kam er bereits als Weltmeister 
aus dem belgischem Hasselt zurück; zudem wurde er Landesgruppensieger.
Der mit Bronze dekorierte Mönchsittich  - wie der Gelbseitensittich 
übrigens Südamerikaner - hatte in der Schau der Ortsgruppe Merzenich
den Titel bester Jungvogel errungen; auch er wurde Landesgruppensieger
Der Krauthausener Ruhwiedel der 1971 das erste Mal mit Gefiederten
in Berührung kam und 1977 die Gründung der Kreisvereinigung
Düren miterlebte, fand nach 22Jahren Enthaltsamkeit zu seinem 
Hobby zurück
Vielfalt und Qualität von Rolf Ruhwiedels Bestand wecken die Hoffnung , 
dass bei kommenden Titelkämpfen wieder von ihm und seinen Vögeln 
zu hören sein wird.

 

small product photo